Bürgerstiftung freut sich auf schöne Gespräche

In der Hoffnung auf gutes Wetter sieht der Balver Fachhandel zuversichtlich dem Weihnachtsmarkt entgegen, der am morgigen Sonntag von 11.30 bis 18 Uhr zum Verweilen einlädt. Neben der Lebenden Krippe, die seit Jahren ein Besuchermagnet ist, werden die Gäste aus nah und fern auf dem Volksbankparkplatz musikalisch unterhalten. Im Hüttendorf, das bereits heute Abend ab 17 Uhr zur Einstimmung auf den Balver Weihnachtsmarkt geöffnet ist, werden Live-Musikvorträge geboten.

Melancholischer Akustikpop
Im Wechsel mit dem Krippenspiel ist folgendes musikalisches Programm geplant: 12 Uhr: Florian Steinhoff mit melancholischem Akustikpop, passend zur Adventszeit. Um 13.30 Uhr: Vierkant Gesangsquartett singt zugunsten der Weihnachtbeleuchtung und um 14 Uhr: Silke Kovar, Liedermacherin aus Siegburg, die mit ihrem Programm „Nacht-Café“ besinnliche Texte nicht nur für die Vorweihnachtszeit bietet. Darüber hinaus sorgt ab 15.30 Uhr Heinrich Springer, Balves bekanntester Drehorgelspieler, für Weihnachtsstimmung in der City.

Nicht nur das Vierkant-Gesangsquartett, das mit den Spenden für seine Liedvorträge zur Finanzierung der Weihnachtsbeleuchtung beitragen wird, auch die Bürgerstiftung Balve, die am 31. Dezember 2013 den Gesundheits-Campus Sauerland von der Bürgergesellschaft UG in ihren Besitz übernimmt, ist am Sonntag präsent.

Mitglieder des Vorstandes und des Stiftungsrates haben sich nach Unterzeichnung des Übertragungsvertrages spontan bereiterklärt, sich während des Weihnachtsmarktes vor der Volksbank zu präsentieren, und bei einer Tasse Kaffee oder auch einem Glühwein mit den Besuchern ins Gespräch zu kommen.

Hoffen auf Spenden
In dem Dialog geht es einmal um das medizinische Angebot, aber auch um Spenden, um es zu erweitern. Dazu gehört auch die Anschaffung eines Röntgengerätes durch die Betreibergesellschaft des Campus. „Bei dieser Investition, die sich um die 100 000 Euro bewegen wird, wollen wir von der Bürgerstiftung Balve Hilfestellung geben. Das geht aber nur dann problemlos, wenn die Bürger uns mit Spenden unterstützen“, sagt der 1. Vorsitzende, Wolfram Schmitz, der sich ebenso wie die anderen Mitglieder des Vorstandes und des Stiftungsrates auf die „schönen Gespräche mit den Menschen freut“.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.